STARTSEITE PRODUKTE & DIENSTLEISTUNGEN KUNDEN PARTNER
b.comp GmbH

Pressemeldungen und Artikel


Pressemeldung

K-Flow GmbH gibt Kooperation mit b.comp GmbH bekannt

Bünde, 20. Mai 2009:

Oliver Kammann, Geschäftsführer der K-Flow GmbH aus Bünde, bestätigte heute am Rande der LIGNA 2009 in Hannover, die schon von Fachkreisen vermutete enge Kooperation mit der b.comp GmbH aus Langen:

„Die b.comp GmbH als innovativer Hersteller des Workflow- und Softproofsystems TruPage und die K-Flow GmbH als einer der führenden Anbieter echter Softproof-Lösungen mit ihrem Produkt ProofVision und dem hochqualitativen und hochflexiblen Color-Server K-XChange, werden in Zukunft die Synergien einer engen Partnerschaft aufgreifen, um die Entwicklung der bestehenden Produktlinien beider Unternehmen zum Nutzen ihrer Kunden voran zu treiben”, so Oliver Kammann.

Bestätigt wurde ein Treffen der beiden Geschäftsführer Thorsten Knabe und Oliver Kammann in der vergangenen Woche, bei dem die Modalitäten der Zusammenarbeit festgeschrieben wurden.

Thorsten Knabe äusserte sich wie folgt: „Die enge Kooperation mit der K-Flow GmbH ermöglicht es uns in Zukunft, unseren Kunden ein integriertes 'state of the art' Workflow- und Softproofsystem in noch nie dagewesener Qualität zu bieten.
Wir reagieren damit auf die gewachsenen Anforderungen an und die gestiegene Nachfrage nach hochqualitativen Softproofsystemen, die es unseren Kunden ermöglichen Kosten, Zeit und Verbrauchsmaterialien für die Erstellung von herkömmlichen Hardproofs einzusparen und dennoch Fehler bei der Erstellung, Weiterverarbeitung und Produktion der digitalen Druckdaten frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.”

K-Flow GmbH | www.kflow.de
Die Firma K-Flow GmbH wurde im Juli 2005 gegründet. Unternehmensfokus ist es, Software für die Druckvorstufe zu entwickeln und zu vertreiben. Die Lösungen der K-Flow GmbH können sowohl von Unternehmen der Druckindustrie als auch deren Kunden, Verlage und Agenturen eingesetzt werden, um Schwachstellen im bestehenden Workflow zu beseitigen und den gesamten Produktionsprozess zu beschleunigen, zu vereinfachen und zu standardisieren. K-Flow unterhält enge Kooperationen mit den führenden Maschinen- und Softwareherstellern weltweit, um Produkte gezielt für die Belange von industriellen Kunden zu entwickeln.

b.comp GmbH | www.b-comp.de | www.trupage.de
Die b.comp GmbH ist ein innovativer Hersteller von Software für die Optimierung komplexer Workflows im Bereich Print/Medienproduktion. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Gestaltung der digitalen Druckvorstufe im Bogen- und Rollenoffset. Mit dem Workflowmanagement-System TruPage ist b.comp seit mehreren Jahren erfolgreich am Markt. Informationen zur TruPage Produktfamilie finden sie auf der TruPage Website.

(tek)
PDF Die Meldung im PDF Format

Pressemeldung

TruPage - mit umfassender PDF-Unterstützung

Workflow- und Softproofsystem TruPage seit sechs Jahren in Verlagen erfolgreich · Komplett PDF basierte Workflows mit TruPage · Neue TruPage Kunden in der Schweiz.

Mainz, 4. Oktober 2006: TruPage, das Workflow- und Softproofsystem für die digitale Printproduktion aus dem Hause b.comp (Mainz) wird seit sechs Jahren erfolgreich bei Zeitungsverlagen installiert.

Gemeinsam mit dem Schweizer Vertriebspartner A&F Computersysteme AG wurden zwei weitere Großprojekte wie die Neugestaltung der Druckvorstufe der kostelosen Tageszeitung heute des Ringier Verlags oder die Produktionsüberwachung und Steuerung des Ausgabeworkflows des Migros-Magazins bei der Limmatdruck AG realisiert.

Neben der flexiblen und kostensparenden modularen Struktur besticht das webbasierte Basissystem vor allem durch die fast sprichwörtliche Anpassungsfähigkeit an individuelle Kundenbedürfnisse und Organisationsstrukturen.

Neu ist die umfassende Unterstützung von PDF bzw. PDF/X als Ein- und Ausgabeformat. b.comp trägt so der Entwicklung der letzten Jahre Rechnung, innerhalb der sich PDF zum dem Datenformat in der Druckindustrie entwickelte. Die neuen Möglichkeiten von TruPage wurden in den letzten Monaten bereits bei zwei Kunden produktiv eingesetzt.

Bei Limmatdruck und bei Ringier wird mit TruPage ein mehrstufiger Workflow realisiert:

Bei Ringier wird für die Produktion der täglich erscheindenden Zeitung das bewährte TruPage HighAvailability Cluster eingesetzt.

Limmatdruck produziert drei wöchentlich erscheindende, mehrsprachige Produkte, welche zum Teil auch Regionalausgaben enthalten. Für die einzelnen Produkte sind in TruPage unterschiedliche Ausschiessschemata hinterlegt. Um die optimale Qualität und Aussagekraft des Softproofs zu garantieren kommen hier ICC-Profile zum Einsatz.

Weitere Informationen zu TruPage erhalten Sie unter www.trupage.de.

(ag)
PDF Die Meldung im PDF Format

Pressemeldung

TruPage Dot Level Viewer Extension

TruPage erweitert Softproof Funktionalität mit der Dot Level Viewer Extension -- Workflowsystem jetzt online über Testzugang verfügbar

Mainz, 14. November 2003: Der TruPage Dot Level Viewer ermöglicht ab sofort den Rasterproof von Einzelseiten und ausgeschossenen Formen auf Dot Level am Monitor. Neben der 1:1 Darstellung bietet der Dot Level Viewer die Zoomstufen 1:2 bis 1:16 und die Option, einzelne Separationen ein- beziehungsweise auszublenden. Was vor allem die komfortable Kontrolle des Trappings vereinfacht.

Die Extension Dot Level Viewer steht jedem TruPage Benutzer parallel in einer Pure HTML und in einer Java Version zur Verfügung. Unabhängig von der Java Unterstützung des eingesetzten Webbrowsers ist ein komfortables und übersichtliches Navigieren auf der Seite beziehungsweise Form garantiert.

Interessierte können sich einen ersten Überblick über die Möglichkeiten des TruPage WebViewer online über den Testzugang verschaffen. Die notwendigen Zugangsdaten und weitere Informationen erhalten sie auf Anfrage per Email an b.comp

(ag)
PDF Die Meldung im PDF Format

Artikel

Vom Seitenproof zum digitalen Workflowsystem

Die Mainzer b.comp GmbH baut ihr TruPage-Proofsystem zum Workflowsystem aus.

Es wird vor allem für Zeitungen angeboten und wurde bisher nur in der Schweiz verkauft. Ein bemerkenswerter Werdegang dreier Studenten der TU Darmstadt und ebenso bemerkenswert der Hauptgrund, der bei den „Schaffhauser Nachrichten” zur Investition in TruPage führte : die Produktionssicherheit

In ihrer Ausgabe 33/2003 berichtet der Deutsche Drucker über TruPage und den Einsatz bei den den Schaffhauser Nachrichten.

(ag)
PDF Der vollständigen Artikel im PDF Format

Artikel

Digitaler Workflow in der Zeitungsproduktion

Mit mehr als 9,5 Millionen Zeitungsexemplaren jährlich für den gesamten Kanton Schaffhausen und die angrenzenden Gebiete der Kantone Zürich und Thurgau spielt die „Schaffhauser Nachrichten” (SN) ganz vorne mit, und das bereits seit mehr als 140 Jahren. Von der Ruhe des Alters ist dabei allerdings weit und breit nichts zu spüren.

In ihrer Ausgabe vom Oktober 2003 berichtet World of Print die Installation und den Einsatz von TruPage bei den Schaffhauser Nachrichten.

(ag)
PDF Der vollständigen Artikel im PDF Format

Pressemeldung

Workflowsystem nach Baukastenprinzip

Das Workflowsystem TruPage startet 2003 mit neuem Aufbau. Konzentriert auf das Wesentliche bieten Module und Extensions dem Kunden ein bedarfsgerechtes System - optimale Kosten-Nutzen-Effizienz aus dem Workflow-Baukasten.

Mainz, 28. Januar 2003: Mit Start in das neue Jahr präsentiert sich TruPage, das Workflowsystem für die digitale Printproduktion aus dem Hause b.comp (Mainz), in noch stärker modularisiertem Aufbau.

Das Basissystem mit Softproof-Funktionalität wird entsprechend den Bedürfnissen und Anforderungen des Kunden von einzelnen, kombinierbaren Extensions und Modulen ergänzt. Mit der neuen modularen Struktur entspricht TruPage konkreten Kundenwünschen und -bedürfnissen.

Gleichzeitig ermöglicht die mit der Modularisierung angepasste Preisstruktur jetzt auch kleinen und mittleren Unternehmen den kostengünstigen Einstieg in das System - schrittweise, vom reinen Softproof-System bis hin zur kompletten TruPage Workflowlösung.

Aufbauend auf dem Basissystem TruPage WebViewer sind folgende funktionserweiternde Extensions verfügbar:

BenutzerDB Benutzerdatenbank mit mächtiger Benutzerverwaltung
Workflow Steuerung Aktive Workflowsteuerung per WebBrowser
Messaging Kommentierungssystem
On-the-fly-Combining Betrachten beliebiger Kombinationen von Einzelseparationen
ICC Proofing Engine Hochqualitative Softproofs mit ICC Profilen
Multi-language Support WebInterface in Deutsch, Englisch und Französisch
Planübernahme Übernahme der Produktionspläne von Fremdsystemen

Zusätzlich erweitern Module wie der Edition Planner, PagePair, DigitalProof, LogAnalyzer und InkPreset das Basissystem, angepasst an Zielstellung, Bedarf und Budget.

(ag)
PDF Die Meldung im PDF Format

Pressemeldung

Vom Softproof zum kompletten Ausgabeworkflow

TruPage bietet neue Erweiterungsmodule für die Optimierung und Flexibilisierung des Ausgabeworkflows. Updates für TruPage Viewer und TruPage WebViewer verfügbar.

Mainz, 15. Oktober 2002: Mit neuen Erweiterungsmodulen gelingt TruPage, dem Softproof-System für den digitalen PrePress-Bereich aus dem Hause b.comp (Mainz), ein weiterer Schritt in Richtung kompletter Ausgabeworkflow.

Updates der webbasierten Softproof-Anwendungen Viewer und WebViewer ermöglichen neben dem on-the-fly Merging beliebiger Kombinationen einzelner Separationen jetzt auch die automatische Übernahme und Visualisierung von Produktionsplänen. Produktionsfortschritt und -qualität werden so noch effizienter kontrollierbar.

Dies unterstützt auch das LogAnalyzer Modul mit automatisiert generierten Berichten über Produktionsverlauf und Nutzung des TruPage Systems. Darin enthalten sind alle produktionsrelevanten Ereignisse, mit genauem Zeitpunkt und auslösendem Benutzer. Soriert und gefiltert nach anpassbaren, flexibel definierbaren Kriterien; tages-, wochen- oder monatsgenau aufbereitet.

„So kann die Optimierung des Workflows mit TruPage auf eine fundierte, aussagekräftige Basis gestellt werden.” meint Andreas Grün, Geschäftsführer der b.comp GmbH. „Wir ergänzen darüber hinaus System und Angebot kontinuierlich mit weiteren Modulen wie dem InkPreset und dem PagePair Modul.”

Letzteres generiert Doppelseiten oder 4ups auf Bitmap-Basis und plaziert automatisiert Marginalien wie Barcodes, Schnittmarken oder Prüffelder auf der Form. Teilseparationen, etwa von Anzeigen- und Redaktionsteilen, können dabei auch aus unterschiedlichen Datenquellen stammen und werden erst in dieser Produktionsstufe gemerged, was eine erhebliche Flexibilisierung des Bitmap-Workflows erlaubt.

„Bei der Weiterentwicklung des Systems orientieren wir uns vor allem an den Bedürfnissen unserer Kunden, zu denen neben Ringier auch weitere Schweizer Großverlage gehören. Diese verlangen auch zukünftig nach einer offenen und flexiblen Lösung, ergänzt um weitere Funktionalitäten in Form von Modulen höchster Qualität.” (A. Grün)

(ag)
PDF Die Meldung im PDF Format

Pressemeldung

TruPage erobert Schweizer Verlagswelt . . .

TruPage, das herstellerunbhängige Kommunikations-und Kontrollsystem für die digitale Druckvorstufe überzeugt Schweizer Großverlage. Die A&F Computersysteme AG übernimmt exklusiv den Vertrieb für die Schweiz.

Mainz, 14. August 2002: TruPage - das von der b.comp GmbH, Mainz, entwickelte Softproof-System für den digitalen PrePress-Bereich - wird in der Schweiz seit dem 1. Juni 2002 exklusiv von der A&F Computersysteme AG, Sursee, vertrieben.

A&F - größtes Systemhaus am Schweizer Druckvorstufenmarkt - wurde während der IFRA 2001 in Genf auf das neue PrePress-Softproof-System aus Mainz aufmerksam. Zu diesem Zeitpunkt nutzten bereits die Ringier Print Adligenswil und die Neue Luzerner Zeitung (beide Schweiz) TruPage erfolgreich als webbasiertes, arbeitsplatzunabhängiges und remotefähiges Kontroll- und Kommunikationsinstrument.

„Ich glaube, das ist der Anfang einer langjährigen guten Geschäftsbeziehung.” So kommentiert Urs Felber, A&F Gründer und Geschäftsführer, die erste erfolgreiche Installation von TruPage durch A&F im Juni 2002. Und gibt damit der gemeinsamen Überzeugung Ausdruck, dass sich offene, nach Kundenwunsch konfigurierte Systeme am Markt behaupten werden - Basis einer erfolgreichen Vertriebspartnerschaft zwischen dem schweizer Systemhaus und der b.comp GmbH.

Den anstehenden Eintritt von b.comp in den deutschen Druckvorstufen-Markt unterstützt die deutsche Tochter von A&F, die A&F Computersysteme GmbH.

Die A&F Computersysteme AG ist anerkannter Marktführer im schweizerischen Akzidenz-, Redaktions-, Anzeigen- und Datenmanagement-Systemgeschäft. Standardprodukte diverser Systemlieferanten, kunden- und mediengerecht mit eigenen Ressourcen kombiniert, überzeugen die Kunden des Systemhauses genau so wie das professionelle Know-how der Schweizer in allen Bereichen einer modernen Druckvorstufe - von der Beratung über die Projektbegleitung bis zur Installation und kontinuierlichem, aktivem Support.

(ag)
PDF Die Meldung im PDF Format
PRESSE AGB KONTAKT IMPRESSUM